Horizonte gGmbH

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Betreute Einzelwohnen

bietet die Möglichkeit, dass psychisch kranke Menschen trotz vorübergehender oder bleibender Einschränkungen, ihr Leben im vertrauten eigenen Wohnumfeld führen können.

Eine sonst evtl. nötige Aufnahme in eine stationäre Einrichtung kann so vermieden werden.


Weiterhin besteht durch das Betreute Einzelwohnen die Chance, dass Menschen, die nicht mehr über eine eigene Wohnung verfügen und gegenwärtig in Kliniken oder Heimen untergebracht sind, in die Lage versetzt werden, wieder in einer eigenen Wohnung zu leben. Die Begleitung durch die sozial-pädagogischen Fachkräfte beginnt dann bei der Gestaltung des neuen Wohnraumes und erstreckt sich auf alle Felder des alltäglichen Lebens. Ausgangspunkt ist immer der konkrete Hilfebedarf des psychisch kranken Menschen.


Auch wenn sich der Betreuungsbedarf infolge krankheitsbedingter Schwankungen verändert, bleiben Wohnort und Ansprechperson gleich. Das Betreute Einzelwohnen hat den Anspruch, die Hilfeleistung flexibel und bedarfsgerecht zu gestalten.


Im einzelnen umfasst die Betreuung regelmäßige Hausbesuche, Beratung und Hilfe bei Behördenangelegenheiten, Telefonkontakte, die Einbeziehung des sozialen Umfeldes (so dies gewünscht wird) und sie soll dazu beitragen, dass der Kontakt zur notwendigen medizinischen Behandlung nicht abreißt. Schwerpunkte der Begleitung liegen im lebenspraktischen Bereich, wo Alltagsfertigkeiten (Haushaltsführung, Kochen, Umgang mit Geld u.a.) trainiert werden mit dem Ziel, die Selbständigkeit zu erhöhen und perspektivisch unabhängig von diesem Hilfsangebot zu werden.

Kontakt/Ansprechpartner:

Frau Franke:

Tel.: (03447) / 31 06 90

Fax: (03447) / 31 06 94

email: abw@horizonte-altenburg.de